Wird das Ende des Öl durch seinen hohen Preis besiegeln?

14 November 2012 von kaltefusion Kommentieren »

Wird das Ende des Öl durch seinen hohen Preis besiegeln?

Wir fallen von einer Rezession in die nächste, bevor wir uns erholen können. Ist Öl schuld an der Misere? Viele Menschen denken, dass wir einfach zu viel für Energie ausgeben, und uns bleibt nicht genug Geld für Dinge, die wir in unserem Land produzieren. Die Kauflust sinkt zu Boden, weil wir einfach kein Geld mehr für Dinge außer Energie, Nahrung und Unterkunft übrig haben. Als das Öl nur 10% des heutigen Preises ausmachte, war alles anders. Die Konjunktur florierte. Vielleicht kann man nicht alle Schuld auf Öl schieben, aber der hohe Preis trägt sicherlich sehr zu unserer Lage bei.

Das Ende des Ölzeitalters muss schneller kommen. Es gibt genug Möglichkeiten, Energie günstiger zu produzieren, als durch Verbrennen von Öl. Stattdessen sollte Öl nur noch den Produkten als Rohstoff dienen, die auf Kohlenwasserstoffketten beruhen, wie Kunststoffen. Wenn wir Öl aus der Energieerzeugung entfernen, wird der Ölpreis drastisch fallen und auch Kunststoffe werden wieder erschwinglich.

Wie aber können wir Strom günstig und zuverlässig in ausreichenden Mengen herstellen? Es gibt Verfahren, die von vornherein eine Millionmal stärker sind, als die Verbrennung von Öl. Dies sind solche Prozesse, die auf Kernreaktionen beruhen. Kernfisionen sind uns allen bekannt durch die Atomreaktoren, die uns zwar reichlich Energie liefern aber auch genug Probleme aufgeben, so dass wir die Kraftwerke stillegen möchten. Aber vor nicht allzu langer Zeit entdeckte man die Kalte Fusion, die wie die Kernverschmelzung Atome oder deren Teile miteinander verschmelzt und dabei enorme Mengen an Energie freisetzt. Diese Energie kann zum Heizen und zur Stromerzeugung verwendet werden.

Anders als ein Kernkraftwerk, lässt sich die Kalte Fusion in ein winziges Gehäuse packen. Kalte Fusion ist, im Gegensatz zu Kernkraftwerken, völlig ungefährlich. Es bedient sich Nickel und Wasserstoff und formt es in Kupfer um. Die Temperatur in dem faustgroßen Reaktor erreicht 1500 Grad Celsius und wird von Wärmetauschern in 600 Grad heißen Wasserdampf umgesetzt. Die Reaktion läuft gemächlich ab und hält ein halbes Jahr lang an. Damit muss der Reaktor nur zweimal im Jahr gewartet und wieder aufgefüllt werden. Die Kosten für eine neue Energiezelle werden etwa 20Euro betragen oder weniger.

Das bedeutet, dass wir unser Haus damit heizen und Strom erzeugen können. 20 Euro für beides zusammen! Wieviel bezahlen Sie jetzt jeden Monat? Verkonsumiert Ihr Energieverbrauch nicht einen beträchtichen Teil Ihres Einkommens? Dies kann sich nun drastisch ändern. Gewöhnen Sie sich an solche niedrigen Beträge und erfreuen Sie sich an all den Dingen, die Sie sich nun leisten können. Der E-cat, das erste Gerät, das auf Kalter Fusion beruht, wird schon bald erhältlich sein.

Lesen Sie mehr auf: http//www.ecat.com

Recent search:

Werbung

Kommentare geschlossen.